Programm
/ Kursdetails

Grundlagen der systemischen interkulturellen Arbeit


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Interkulturelle Kompetenz ist die Fähigkeit, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen umzugehen. Interkulturell kompetent ist eine Person, die bei der Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturen deren Konzepte der Wahrnehmung, des Denkens, des Fühlens und des Handelns erfassen und begreifen kann. Der systemische Ansatz ist für die einfühlende Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen besonders geeignet, da der Mensch im Bezug zu seinem System betrachtet wird: kulturell, gesellschaftlich und familiär mit all seinen kulturellen Erfahrungen, Werten, Normen und Ressourcen.

In dieser Fortbildung werden mit dem Blick auf die systemische Haltung, sowohl kulturelle und religiöse Rollenbilder und Hierarchiestrukturen vorgestellt, als auch interkulturelle Kompetenzen, die für die kultursensible Arbeit notwendig sind, beleuchtet.

Die Fortbildung besteht durch einen Fachvortrag und wird durch Übungen und Rollenspiele ergänzt.

Veranstaltung Nr.: 18FL0294

Zielgruppe:
Ärzte, Pflegende, Psychologen, Sozialarbeiter & Pädagogen, Therapeuten, alle Interessierten

Termine:
Mittwoch, 14.02.2018 von 09:00 - 13:00 Uhr

Ort:
Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Tagungszentrum
Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey

Teilnehmerzahl:
max. 50

Dozenten:
Benjamin Bulgay

Gebühr:
76,00 €


Kurs abgeschlossen


Datum
Mittwoch, 14.02.2018
Uhrzeit
09:00 - 13:00 Uhr
Ort
Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Tagungszentrum



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr