Programm
/ Kursdetails

Grundlagen der Suizidprävention in der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Der Umgang mit suizidalen Patienten ist ein häufiges und oft schwieriges Aufgabenfeld in der stationären psychiatrischen Versorgung. Die Verantwortung, Suizidabsichten von Patienten rechtzeitig zu erkennen, suizidale Handlungen zu verhindern sowie Kriseninterventionen nach einem Suizidversuch zu leisten, erfordern spezielle Fachkenntnisse und die Umsetzung von Präventionsmaßnahmen. Voraussetzung einer professionellen Suizidprävention im psychiatrischen Arbeitsfeld ist das Erkennen von Suizidalität sowie die Beurteilung des aktuellen Suizidrisikos. Beides ist nie mit absoluter Sicherheit möglich. Um dennoch eine annäherungsweise Einschätzung vornehmen zu können, bietet das Wissen von Kriterien suizidalen Erlebens und Verhaltens Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung. Im Rahmen der Veranstaltung sollen hierzu folgende Inhalte vermittelt werden:
- Begriffsdefinitionen
- Daten, Zahlen, Statistiken
- Risikogruppen
- Beeinflussende Faktoren
- Mögliche Warnsymptome
- Mögliche Interventionen

Veranstaltung Nr.: 18FL0020

Zielgruppe:
Pflegende, Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter & Pädagogen, Therapeuten

Termine:
Dienstag, 08.05.2018 von 09:00 - 13:00 Uhr

Ort:
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 1 und 4
Vulkanstraße 58, 56626 Andernach

Teilnehmerzahl:
max. 20

Dozenten:
Dipl.-oec.-troph. Melitta Hofer

Gebühr:
112,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. (inkl. Verpflegung)

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der BÄK und der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH beantragt.




Datum
Dienstag, 08.05.2018
Uhrzeit
09:00 - 13:00 Uhr
Ort
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 1 und 4



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr