Programm

Angehörigenarbeit in der Forensik


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Die Aufgabe der forensischen Psychiatrie ist die Besserung und Sicherung der untergebrachten Patienten. Dies erfordert sowohl die professionelle Gestaltung einer tragfähigen Beziehungsarbeit als auch eine gut funktionierende interdisziplinäre Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen. Ergänzend zu diesen Interaktionen kann dann noch die Kooperation mit Angehörigen treten. Deren Anliegen und Probleme beeinflussen in dem System Patient-Behandler-Angehöriger den Behandlungsprozess mit. Dabei können Angehörige als Ressource betrachtet werden und im Behandlungsprozess unterstützend wirken. Sie können aber auch durch bestehende Konflikte oder Widerstände Fortschritte hemmen oder gar umkehren. Für die Professionellen bedeutet dies, sowohl den Patienten als auch die Angehörigen dort abzuholen, wo sie gerade stehen und mit ihnen gemeinsam einen zielführenden Weg im Behandlungsprozess zu gehen. Dies erfordert viel Kreativität und Geduld.

Angelehnt an das indianische Sprichwort: "In den Schuhen des anderen gehen und mit den Augen des anderen sehen" werden im Seminar die Wechselwirkungen und deren Auswirkungen auf die Arbeit im Stationsalltag beispielhaft betrachtet und an möglichen Lösungen gearbeitet.

Veranstaltung Nr.: 18FL0264

Zielgruppe:
Sozialarbeiter & Pädagogen, Psychologen, Ärzte, Pflegende, Therapeuten

Termine:
Donnerstag, 03.05.2018 von 09:00 - 18:00 Uhr

Ort:
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 3 und 5
Vulkanstraße 58, 56626 Andernach

Teilnehmerzahl:
max. 14

Dozenten:
Marion Fiox

Gebühr:
209,00 €

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der BÄK und der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH beantragt.




Datum
Donnerstag, 03.05.2018
Uhrzeit
09:00 - 18:00 Uhr
Ort
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 3 und 5



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr