Recht

Rechtliche Grundlagen - Zwangsmedikation / freiheitsentziehende Maßnahmen


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Das Recht der Zwangsmaßnahmen ist nicht leicht zu übersehen und zahlreiche Abwägungsentscheidungen sind erforderlich. Nach einigen höchstrichterlichen Entscheidungen kamen zudem neue gesetzliche Regelungen sowohl im PsychKG als auch im Maßregelvollzugsgesetz hinzu. Aber auch unabhängig davon werfen die Anordnung, Durchführung und Begleitung von Zwangsmaßnahmen immer wieder schwierige Fragen und Abwägungen auf. So gibt es diverse Grenzsituationen und Grauzonen mit folgenden Fragestellungen:
- Welche rechtlichen Grundlagen greifen in diesem Fall?
- Wo fängt die "Einschränkung der Freiheit" genau an?
- In welcher Beziehung steht das Verhältnis von "Sicherheit" und "Freiheit"?
- Welche Einschränkungen sind zu genehmigen?
- Welche Aufgaben hat ein Betreuer?
In der Veranstaltung sollen rechtliche Grundlagen praxisnah und anschaulich vermittelt und Praxisbeispiele der Teilnehmer mit dem Ziel diskutiert werden, die Unsicherheit im Arbeitsalltag zu reduzieren.

Veranstaltung Nr.: 18FS0010

Zielgruppe:
Pflegende, Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter & Pädagogen

Termine:
Mittwoch, 24.10.2018 von 09:00 - 13:00 Uhr

Ort:
Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Seminarzentrum, Seminarraum 2
Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey

Teilnehmerzahl:
max. 16

Dozenten:
Christina Alix Simfeld

Gebühr:
63,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. (inkl. Verpflegung)

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der BÄK und der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH beantragt.




Datum
Mittwoch, 24.10.2018
Uhrzeit
09:00 - 13:00 Uhr
Ort
Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Seminarzentrum, Seminarraum 2



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr